Süße Murmeltiere

Wenn der Winter vorüber ist und der der Frühling endlich kommt, kriechen die putzigen Nager aus ihrem Bau. Frisch und gut erholt vom Winterschlaf freuen sich die Tiere darauf ihre Nase in die Sonne zu halten und ausgiebig zu spielen und zu tollen. Murmeltiere leben nur noch in Gebirgslagen jenseits der Baumgrenze. Die Nager kamen früher im europäischen Tiefland von den Pyrenäen bis zur Ukraine vor. Nicht anzutreffen war es dagegen in den mit einer dicken Eisschicht bedeckten Alpen. Mit dem Ende der Eiszeit boten nur noch die hochalpinen Lagen der Berge dieser Art geeigneten Lebensraum. Begleite mich auf einer faszinierenden Tour zu den niedlichen Murmeltieren am Dachstein.

Wo findet der Workshop statt?
Die Murmeltiere haben ihr Zuhause an der Grenze zwischen Salzburg und Steiermark, am Dachstein. Gemeinsam besuchen wir die putzigen Nager in ihrer natürlichen Heimat. Auf dem Berg erwarten dich nicht nur die zauberhaften Tiere, sondern auch ein atemberaubender Ausblick in die Niederen,- und Hohen Tauern sowie Rettenstein und die mächtige Dachstein Südwand.

Für wen eignet sich der Workshop?
Der Workshop richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene. Der Fokus liegt auf der Tierfotografie. Wir befassen uns intensiv mit den kleinen Murmeltieren und setzen diese richtig in Szene. Dabei gehen wir auf die Grundlagen der Tierfotografie und den Umgang mit Licht und dem Motiv intensiv ein. Ich vermittle dir den richtigen Gebrauch der Kamera und beantworte dir alle Fragen zur Kameraeinstellung. Dieser Workshop wird dir helfen einzigartige Tierfotos selber zu machen und mehr Spaß am Fotografieren zu haben!

Welche Anforderungen bringt der Workshop mit sich?
Wir treffen uns am frühen Nachmittag am Parkplatz. (Der genaue Ort wird per email bekanntgegeben) Zur Location fährt ein kostengünstiger Shuttlebus. Wahlweise kann man auch in ca. einer Stunde den Bau der Tiere zu Fuß erreichen. Der Weg führt über eine breite Forststraße teilweise etwas steiler den Berg hinauf.  Wir fotografieren bis in den Sonnenuntergang hinein und bis sich die Tiere langsam wieder in ihren Bau zurückziehen. Nachmittags und abends haben wir das beste Licht und können unserer Kreativität freien Lauf lassen. Da der Bus bereits vor Sonnenuntergang seine letzte Talfahrt macht, ist es notwendig wieder runter zu laufen. Du solltest also gut zu Fuß und trittsicher sein. Da wir die meiste Zeit kniend oder eventuell am Boden liegend bei den Tieren verbringen werden, sollte das körperlich für dich leicht möglich sein.

Welche Ausrüstung brauchst du?
Neben einer Kamera brauchst du ein bodennahes Stativ oder einen Bohnensack sowie ein Teleobjektiv mit mindestens 200 mm. Auch ein Weitwinkelobjektiv mit 16mm ist immer sinnvoll. Mit etwas Geduld und Ruhe werden sich die kleinen Freunde im Laufe des Nachmittags immer näher an uns heranwagen. Genügend Akkus und Speicherkarten sollten auch nicht fehlen. Festes, wasserabweisendes Schuhwerk und warme Anziehsachen sind empfehlenswert, da wir viel auf dem Boden sitzend oder liegend verbringen werden. Zudem solltest du genug zu trinken dabei haben.

Inklusive:
– Teilnahme am kompletten Workshop-Programm (Ca. 4 Stunden)
– Grundlagen der Tierfotografie
– Individuelle Betreuung und nützliche Tipps und Tricks
– Führung zu den Murmeltieren

Exklusive:
– An- und Weiterreise zu den Locations
–  Busfahrt auf den Berg
– Versicherungen
– Verpflegung
– Fotoausrüstung

Es gilt sich vor Ort vorsichtig zu bewegen um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Alle Workshopaktivitäten geschehen auf eigene Gefahr.
Kosten: Einzelworkshop 250,- Euro, ab 3 Personen 200,- Euro)
Datum: Nach Absprache / Mai bis September 2019

Noch Fragen?
Bei Fragen kontaktiert mich gerne unter info@piasteen.de. Ich melde mich schnellstmöglich bei dir.
Mit der Anmeldung zum Workshop akzeptierst du die AGBs von Pia Steen Fotografie.